Tierrechte

Artikelnummer: trbu0413

Eine interdisziplinäre Herausforderung 

(Tierrechte - Menschenpflichten, Bd. 13)

 Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Tierethik Heidelberg (Hg.)

Verlag: Harald Fischer

 ISBN 3-89131-417-3

Kategorie: Tierrechtsbücher


22,70 €

inkl. 10% USt. , zzgl. Versand



Vier Themenbereiche ? Die Natur von Menschen und Tieren, Philosophie, Politik, Recht und Gesellschaft und Religion und Kultur ? strukturieren die Beiträge der von der IAT Heidelberg organisierten und in diesem Band dokumentierten Vortragsreihe Tierrechte. Siebzehn Autorinnen und Autoren leisten aus ganz verschiedenen Perspektiven einen Beitrag zu einer Diskussion, deren Gegenstand tatsächlich eine interdisziplinäre Herausforderung darstellt, darüber hinaus aber eines gesamtgesellschaftlichen Diskurses bedarf.

Der Band vereinigt die Vorträge der internationalen Vorlesungsreihe Tierrechte an der Universität Heidelberg im Sommersemester 2006. Herausgegeben von der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft Tierethik Heidelberg (IAT) mit ihren gegenwärtigen und früheren Mitgliedern Katharina Blesch, Alexandra Breunig, Stefan Buss, Guillaume Dondainas, Rainer Ebert, Florian Fruth, Nils Kessler, Matthias Müller, Uta Panten, Anette Reimelt, Bernd Schälling, Jürgen Schneele, Adriana Sixt-Sailer, Manja Unger und Alexander Zehmisch, setzt er die mit der Vorlesungsreihe begonnenen Bemühungen um eine unvoreingenommene Vermittlung der tierethischen Forschung fort. Der Band will es Lesern und Leserinnen ermöglichen, von verschiedenen Seiten Einblick in den modernen Tierrechtsdiskurs zu erhalten.

Beiträge lieferten:
Silke Bitz · Gieri Bolliger · Carl Cohen · Raymond Corbey · Eugen Drewermann · Mylan Engel Jr. ·
Antoine F. Goetschel · Helmut F. Kaplan · Eisenhart von Loeper · Jörg Luy · Renate Rastätter · Tom Regan ·
Kurt Remele · Hanna Rheinz · Peter S. Wenz · Markus Wild · Hanno Würbel.

Inhalt:

  • Vorwort

  • I Die Natur von Menschen und Tieren
    • Hanno Würbel: Biologische Grundlagen zum ethischen Tierschutz
    • Markus Wild: Wie sind Tiere? Plädoyer für einen kritischen Anthropomorphismus
    • Raymond Corbey: Menschen, Menschenaffen, Affenmenschen. Zur Geschichte der Idee der menschlichen Sonderstellung
  • II Philosophie
    • Tom Regan: Die Tierrechtsdebatte
    • Carl Cohen: Haben Tiere Rechte?
    • Mylan Engel, Jr.: Tierethik, Tierrechte und moralische Integrität
    • Peter S. Wenz: Tierrechte im sozialen Kontext
    • Helmut F. Kaplan: Tierbefreiungen ? Kriminelle Akte oder konsequente Ethik?
  • III Politik, Recht und Gesellschaft
    • Eisenhart von Loeper: Tierrechte ? Entwicklungsdynamik und in der Praxis entschiedene Konflikte
    • Antoine F. Goetschel und Gieri Bolliger: Tierethik und Tierschutzrecht ? Plädoyer für eine Freundschaft
    • Jörg Luy: Tierschutzethik aus amtstierärztlicher Sicht
    • Silke Bitz: Ethische und medizinisch-wissenschaftliche Gründe für eine tierversuchsfreie Forschung
    • Renate Rastätter: Staatsziel Tierschutz zwischen Anspruch und politischer Umsetzung
  • IV Religion und Kultur
    • Hanna Rheinz: Kabbala der Tiere. Tierrechte im Judentum und warum sie bis zum heutigen Tag kollektive Abwehr auslösen
    • Kurt Remele: Zwischen Apathie und Mitgefühl. Religiöse Lehren aus tierethischer Perspektive
    • Eugen Drewermann: Die Rechtlosigkeit der Kreatur im christlichen Abendland oder: von einer wichtigen Ausnahme
  • Autorinnen und Autoren